BDSM Filme

Geile Bondage SadoMaso Filme

Wenn du es gerne hart und heftig magst und dir eine einzige Frau für deine Qualen nicht ausreicht, wirst du in der Gruppe deine Herausforderung erkennen. Die dominanten Frauen trampeln auf dir herum und sorgen dafür, dass du ihr Gewicht fast unerträglich finden wirst. Der Trampling-Fetisch wird hier auf die Spitze getrieben und wird dich erregen, wie schon lange nicht mehr. Richtige Sklaven, die ihre devote Ader ausleben möchten, werden sich freuen.


Liebst du es, heiße Frauenfüße zu lecken und ihre Schweißfüße in deinem Gesicht zu spüren? Dann wirst du jetzt noch eine Steigerung erhalten, denn in ihrer Nylon-Strumpfhose quält Dolores ihre devoten Männer besonders gerne. Ihre Füße steckt sie dabei den Sklaven einfach in den Mund. Mit der Zunge werden die Fußsohlen ordentlich massiert. Auch ihre Schuhe werden von richtigen Sklaven intensiv mit der Zunge bearbeitet, denn sie ist die Herrin, ihr Wille zählt.


Zwei geile Dominas lieben das Spiel mit der Atemreduktion. Das passende Opfer hierfür haben sie schon gefunden und ziehen ihm einfach eine Tüte über den Kopf. Dadurch wird der Sklave hart gequält, doch die beiden Mistress lachen über sein Leiden und machen einfach weiter. Die Mülltüte über seinem Kopf passt wunderbar zu seinem billigen und devoten Verhalten. Er schreit nach Luft, doch die Dominas lassen nicht locker und halten ihm seinen Mund einfach zu...


Wolltest du nicht schon immer einmal unterwürfig als lebendige Fußmatte für richtig schwere Frauen dienen? Dabei können die Frauen gerne über 80 Kilo und mehr haben? Wunderbar, dann wird dich Miss Tatiana mit ihrem Gewicht in Ekstase versetzen, denn ihre Füße werden sich Stück für Stück in deinen Körper pressen. Du hast keine Chance dieser Behandlung zu entkommen, denn du musst jeden ihrer Fußtritte spüren. Echte Sklaven liebe diese Ausnutzung als Fußmatte.


Wenn diese Herrin ihren Trampling-Fetisch auslebt, dann liegst du auf dem Boden und musst ihr Gewicht ertragen. Diese Female Domination wird dich plattmachen, denn mit stinkenden Füßen auf deinem Körper, wirst du ordentlich zertrampelt. Dabei darfst du dich über echte Frauenfüße mit Schweißgeruch freuen, die sich Barfuß über deinen Körper her machen und feste in deine Eier drücken. Sowohl Oberkörper, als auch dein Gesicht, werden von dieser Herrin natürlich nicht verschont.


Wenn diese Lady ihren Arsch auf dein Gesicht presst, bleibt dir kaum noch Zeit zum Atmen. Immer fester drücken sich ihre Arschbacken auf deinen Kopf fest. Du schmeckst ihren Saft und ihren Schweiß, während es dir zunehmend schwerer fällt zu atmen. Ihr ganzes Gewicht hockt auf dir und drückt dich zu Boden, doch du kannst deine Erregung nicht verbergen. Dieses brutale Facesitting macht dich süchtig und du möchtest noch härter erniedrigt werden.


Dieser Abend verspricht, eine gebührende Ladies Night zu werden! Ich habe mich mit Lady Chanel, Lady Xena und Miss Anna im Dungeon getroffen, wo uns schon der Sklave zu Diensten steht und uns selbstverständlich pünktlich mit Sekt versorgt. Zum Einstieg leckt er unsere Stiefel sauber, die auf dem Weg hierher etwas dreckig geworden sind. Während seine Zunge sich beeilen muss, bevor sie austrocknet, überlegen wir uns schon die nächste Demütigung für diesen Köter!


Dieser schwanzlutschende Loser hat eine horrende Summe gezahlt, damit ich ihm in die Eier trete. Eine richtig mickrige, devote Sklavensau! So gefällt mir das! Ich habe das Geld angenommen und ihn nackt in meinem Kerker gefesselt. Während seines Leidensprozesses musste er permanent stehen, damit er ja nicht einsackt. Zuerst trete ich ihm mit drückender Wucht die High Heels in die Eier, danach mache ich das selbe nochmal barfuß. Das wird aber garantiert nicht weniger schmerzhaft!


Mal sehen, womit ich meinen Sklaven heute am besten nerven kann und was mit davon am meisten Spaß macht... vielleicht klatsche ich ihm einfach mal zum Einstieg ins Gesicht? Ja, der Sound hört sich schon ziemlich gut an! Vielleicht geht das gleiche auch mit meinen Füßen. Doch das bringt mich nicht richtig auf Touren, also schnappe ich mit einen Paddel, um seinen Arsch zu verkloppen. Noch lauter als das ist die Gerte, die macht mir auch so RICHTIG Spaß! Und damit er nicht hin- und her hoppelt wie ein hilfloser Hase, kontrolliere ich ihn mit einer Hundeleine!


Ich habe ein paar leckere Kuchenstücke beim Bäcker ergattert, die Marissa und ich jetzt genüsslich an der Theke verputzen werden. Ohh warum guckt der kleine Köter denn so gierig?! Wahrscheinlich war nichts mehr in seinem Fressnapf. Tja, passiert schon mal, dass wir vergessen ihn zu füttern. Dann kriegt er auch ein Stück Kuchen... Hups, ist mir das etwa von der Gabel gefallen?! :-D Natürlich mit voller Absicht. Köter fressen vom Boden. Oder von unseren Schuhsohlen ;-).


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive