BDSM Filme

Geile Bondage SadoMaso Filme

Alle Artikel, die mit "Erniedrigen" markiert sind

Hey, du kleiner Drecksklave hier wartet ein besonders köstliches Menü, das von deiner Goddess zubereitet wurde. Extra für dich hat sie einiges zusammengemixt, damit du das fressen kannst. Selbstverständlich hat sie das Menü mit ihrem göttlichen Speichel. Die Goddess weiß, dass du es kaum noch erwarten kannst, davon zu kosten. Um dich schon vorab zu erniedrigen, wird sie dich bespucken und erst dann in den Mülleimer stopfen. Es versteht sich von selbst, dass sie mit deiner Gier spielen wird.


Rauchende Ladys brauchen einen menschlichen Aschenbecher und der dicke kleine Loser eignet sich dazu perfekt. Den kleinen Schwabbel erniedrigen die Ladys nicht nur mit Rauch und Asche, sondern auch mit Spucke und Tritten. Damit er nicht auf die Idee kommt, die Kippen und die Asche auszuspucken, bekommt der Fußanbeter Fußknebel verpasst. Die Herrinnen quälen ihn so lange, bis er zu heulen anfängt. Natürlich ist der Loser nackt und jeder kann ihn sehen, doch das stört die sadistischen Ladys selbstverständlich nicht.


Eine Sklavenerziehung sollte auf jeden Fall in einem Kerker stattfinden, da sich hier auch ein Käfig befindet, wo man den mickrigen Wurm einsperren kann. Lady Iveta bevorzugt den Thron, um den Sklaven zu erniedrigen. Dieser Sklave soll heute die Lederstiefel gründlich lecken und muss noch die Stiefelanbetung üben. Die Lady ist so streng, dass der Loser Tritte bekommt, wenn er die Stiefel nicht richtig leckt. Absatz blasen ist dann der nächste Schritt, hier erwartet den Loser bei Versagen ein Ballbusting.


Für den Anfang darf der Loser die verschwitzten Füße der Mistress und auch den Schweiß aus den Achselhöhlen lecken. Dafür bekommt der Fußanbeter ein Facetrampling und die Mistress stellt sich auf seine Kehle. Sie spuckt dem Loser ins Gesicht und dreht seine Nippel, damit er gehorsam bleibt. Zum Schluss muss er die Turnschuhe ebenfalls sauber lecken. Lady Zephy Divine hat den kleinen Fußanbeter gut erzogen, doch sie dominiert ihn gerne und macht sich einen Spaß daraus, ihn noch mehr zu erniedrigen.


Wow, was für geile Stiefel warten hier auf dich, du armseliger Loser. Geh auf deine Knie und fang an, die Stiefel zu lecken. Die Mistress hat schon längst dein Hirn gefickt und du gehörst ihr mit Haut und Haaren. Nicht nur die High Heels machen dich geil, auch die scharfen Lederleggins. Deinen Brainfuck hast du verdient, denn du bist so mickrig, dass man dich einfach erniedrigen muss. Jetzt blase den Absatz, du süchtiger Stiefellecker. Wichsen und abspritzen darfst du aber nicht.


Wolltest du nicht schon immer einmal unterwürfig als lebendige Fußmatte für richtig schwere Frauen dienen? Dabei können die Frauen gerne über 80 Kilo und mehr haben? Wunderbar, dann wird dich Miss Tatiana mit ihrem Gewicht in Ekstase versetzen, denn ihre Füße werden sich Stück für Stück in deinen Körper pressen. Du hast keine Chance dieser Behandlung zu entkommen, denn du musst jeden ihrer Fußtritte spüren. Echte Sklaven liebe diese Ausnutzung als Fußmatte.


Doppelt gepolstert hält besser, oder wie war das? Katja setzt sich auf ihren Sklaven, der in einer Decke auf dem Sofa gefangen ist. Er darf ihre dreckigen Sneaker Sohlen lecken, während Katja es sich bequem macht. Sobald sie sauber sind, darf er anschließend an ihren stinkenden Socken und ihren nackten Füßen riechen. Wenn das mal nicht sein Highlight des Tages ist! Es hat ihm zu gefallen, dass er die dominanten Füße seiner Herrin verwöhnen darf!


Oh, du siehst so beleidigt aus... warum so traurig, Loser?! Fühlst du dich von mir vernachlässigt? Das kann ich erklären: genau das habe ich ja auch getan, dich vernachlässigt! Weil du es verdient hast, oder glaubst du, meine Aufmerksamkeit dreht sich den lieben langen Tag um einen unwichtigen Witzling wie dich? Deine Aufgabe ist es, mir zu gehorchen und nicht rum zu heulen, also streng dich an, endlich ein guter Sklave zu werden!


Herrin Blackdiamoonds Sklave giert förmlich nach ihrer göttlichen Pisse und fleht sie an, sie trinken zu dürfen. Aber so einfach geht das nicht. Seit wann hört eine Herrin auf ihren Sklaven?! Aber er darf an der Tüte riechen, in die seine Herrin gepisst hat.. noch immer bettelt er, dass er sie trinken darf. Für seine schreckliche Ungeduld schüttet sie ihm die Pisse über dem Kopf aus und er soll sie vom Boden lecken, wenn er schon so danach süchtelt!


Es ist ihm ein Mysterium, warum er einfach nicht bei Frauen landen kann und weiß nicht, was einen richtigen Mann ausmacht. Na, zu allererst würde ein richtiger Mann nicht Füße leckend unter seinen Herrinnen liegen, sondern würde im Rang über der Frau stehen! Das, kleiner Versager, wirst du aber nicht können. Ein richtiger Mann steht mit beiden Beinen fest im Leben, während du auf deinem Rücken liegst und dich erbarmungslos erniedrigen lässt.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive