BDSM Filme

Geile Bondage SadoMaso Filme

Alle Artikel, die mit "Lecken" markiert sind

Wow, was für geile Stiefel warten hier auf dich, du armseliger Loser. Geh auf deine Knie und fang an, die Stiefel zu lecken. Die Mistress hat schon längst dein Hirn gefickt und du gehörst ihr mit Haut und Haaren. Nicht nur die High Heels machen dich geil, auch die scharfen Lederleggins. Deinen Brainfuck hast du verdient, denn du bist so mickrig, dass man dich einfach erniedrigen muss. Jetzt blase den Absatz, du süchtiger Stiefellecker. Wichsen und abspritzen darfst du aber nicht.


Um sich für ihr Date fertigzumachen, nutzt die Herrin die Hilfe ihrer Sklavin. Bei dieser Gelegenheit erniedrigt und demütigt die Herrin die kleine Loserin. Dann muss die Sklavin die Füße der Herrin verwöhnen und lecken. Auch die High Heels, die die Herrin anziehen möchte, muss die Sklavin sauber lecken. Die Sklavin betet die Herrin an und würde sie gerne noch mehr verwöhnen. Als Belohnung darf die Kleine den Hals der Herrin küssen. Die Sklavenerziehung hat sich hier wohl gelohnt.


Hier kommt ein Fußanbeter auf seinen Knien angekrochen, um seiner Herrin die Stiefel zu lecken. Dann zieht er die Stiefel vorsichtig aus und schnüffelt an den verschwitzten Nylonfüßen. Weil er sich sehr gut dabei anstellt, bekommt er eine Belohnung und darf den geilen Arsch der Herrin lecken und seine Nase tief in die Rosette stecken. So wird aus einem Fußanbeter ein Arschanbeter. Weil der Sklave auch dass sehr gut macht, darf er die Herrin oral befriedigen. Ein sehr gehorsamer Sklave darf auch mal belohnt werden.


Ein gehorsamer Arschanbeter hat sich auch mal eine Belohnung verdient. Dieser Sklave darf heute seine Nase in den geilen, prallen Arsch der Mistress stecken und den Duft inhalieren. Er wird zwischendrin etwas übermütig, doch da hilft ihm die Herrin und schiebt seinen Kopf wieder in die richtige Position. Der Loser bekommt kaum noch Luft, doch die Mistress ignoriert ihn. Mit dem prachtvollen Arsch wundert es niemanden, dass die Herrin ihn dominiert. Er ist so selig, dass er den Arsch küssen und lecken darf.


Neue Reitstiefel sind einfach was Herrliches, das muss auch die Transensklavin erfahren, denn sie muss die Stiefel lecken. Dann möchte die Mistress wissen, wie die Abdrücke der Stiefel auf dem Fleisch der Sklavin aussehen. Deshalb bekommt die Transe ein Trampling. So liebt die Mistress die Stiefeldomination, sie trampelt auf dem Busen, den Loserpimmel und auch auf die Fresse der Sklavin herum. Sieh genau zu, wie die Transe das macht, denn du bist vielleicht bald schon der nächste kleine Stiefellecker der Mistress.


Eine Bewerbung als Sklave wird von den Ladys sehr ernst genommen, deshalb muss der Loser ein hartes Sklaventraining durchlaufen. Dazu gehören unter anderem ein Ballbusting und die Fußdomination. Alles, was die Herrin von ihm verlangt, muss der Sklave sofort umsetzen. So muss er die Füße der Herrin lecken, Liegestützen machen, ein Facetrampling über sich ergehen lassen und er bekommt einen Fußknebel. Der Loser strengt sich sehr an und die Ladys sehen eine Chance für ihn, der persönliche Fußsklave zu werden.


Um den Fußanbeter etwas zu motivieren, streckt die Mistress ihm ihren Arsch entgegen, doch er will die Situation ausnutzen, dafür bekommt er Ohrfeigen, dann muss er die göttlichen Füße blasen. Er muss lernen, Befehle zu befolgen. Mistress Jardena kennt keine Gnade, wenn es um die Sklavenerziehung geht. Der Loser strengt sich zwar an, aber die Mistress ist noch nicht zufrieden. Die Fußsohlen müssen gründlich geleckt werden und die Zehen muss er noch besser lutschen. So bekommt der Sklave zusätzlich zur Fußdomination noch eine Arschdomination.


Heiße Ladys tragen geile Stiefel und damit sie bequem sitzen, rufen sie ihren Stiefellecker, der als menschlicher Teppich dienen muss. Wenn er schon mal da unten liegt, kann er auch die Stiefel sauber lecken. Natürlich wird der Loser auch bespuckt, damit er genug Feuchtigkeit hat. Die beiden Ladys genießen seinen Gehorsam, aber verspotten ihn dennoch. Die Sklavenerziehung hat sich gelohnt, denn er liebt es, seinen Herrinnen zu dienen. Die Ladys lassen auch ihr Bier aus ihrem Mund in sein Maul laufen.


Ein paar Stunden war Liliana in ihren sexy High Heels in der Stadt unterwegs. Auch wenn draußen Winter ist und überall Salz gestreut wurde, verzichtet sie ja nicht aufs Shoppen. Als sie nach Hause kommt, wartet ihr Sklave Alex bereits auf sie, um zu tun, wofür er da ist: ihre dreckigen High Heels wieder sauber zu lecken. Besonders um die spitzen Absätze muss er sich gut kümmern. Sie liebt diese Schuhe nämlich. Da darf nichts drankommen, außer Alex Mund und Zunge.


Ich muss schon sagen: meine neue Fußsklavin versteht es, mir zu dienen. Ich habe wirklich viel Spaß mit ihr. Ich meine, die tut echt alles, was ich von ihr verlange. Schau Dir nur das Video an! Meine Füße sind dermaßen stinkig, dass es selbst mir den Atem verschlägt, als ich meine Socken ausziehe. Echt ekelig. Ich befehle ihr trotzdem, sie sauber zu lecken. Und das Beste: ich mache ihr aus meinen Stinkesocken einen Tee, den sie trinken muss. Da kommt es selbst ihr beinahe wieder hoch. Aber sie hält brav durch und trinkt das Glas bis zur Neige. Braves Mädchen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive